Startseite Bannerbild
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Denkmalstag

Bürger für Homberg am „Tag des offenen Denkmals“  in 2018

.Im Haus „Enge Gasse 3“ hat   Georg Ritter  erstmals an einem von ihm selbst erstellten Modell, sehr anschaulich vorgeführt,, wie die Schwindfuge" in einer Fachwerkwand geschlossen werden kann.

 

Mit diesem Verfahren kann die Schwindfuge, die zwischen Balkenfachwerk und Gefachausfüllung durch das unterschiedliche Schwundverhalten der Baumaterialien durch Witterungseinflüsse entsteht, sehr gut verschlossen werden. Das ist notwendig, um Schäden am Balkenfachwerk und den Gefachen zu verhindern. Durch Einbringen eines elastischen Materials, z. B. Lehm, mit einer Spritze, wird die Fuge dauerhaft verschlossen.

 

Die Vorführung wurde von zahlreischen Intessenten besucht. Besonders auch von Personen die gerne ein altes Fachwerhaus sanieren wollen oder damit beschäftigt waren und eine Möglichkeit suchten, Schwindfugen am Fachwerk zuverlässig zu sanieren und dauerhaft abzudichten.

 

Am "Tag des Fachwerks"  konnte Georg Ritter  wieder sein Sanierungskonzept der "Schwindfuge" in Fachwerkwänden im  "Deutschen Haus"  anschaulich an seinem Model darstellen und den Nachweis erbringen, dass die "Schwindfuge" so dauerhaft geschlossen werden kann und damit Schäden am Fachwerk durch Eindringen von Wasser unterbleiben. 

(siehe dazu auch unter Beratung nach, ein Link zeigt Ihnen die Anwendung und Problemlösung in einem kleinen  Film.)

Georg Ritter ist gerne bereit, Sie persönlich zu beraten. Kontakt: 05681 1211